Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare und Schulungen der Service Management Gate GmbH

Stand: Mai 2017

§1 Allgemeines
Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminare und Schulungen liegen diesen "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Seminare und Schulungen der Service Management Gate GmbH“ zugrunde.
Anderslautende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur wirksam, wenn sie von der Service Management Gate GmbH schriftlich bestätigt wurden.
Das gleiche gilt für Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung der Service Management Gate GmbH.

§2 Anmeldungen
Sie können sich schriftlich per Fax, per Post, per Internet -elektronische Anmeldung- oder per Telefon unter +49 (0) 221 / 71 66 311 anmelden.
Sie erhalten von uns umgehend eine Anmeldebestätigung, dies entspricht dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert und im Rahmen der Prüfungsanmeldung an die entsprechenden Zertifizierungsstellen, wie zum Beispiel: APM Group / EXIN / TÜV SÜD Akademie weitergeben. Die Auftragsabwicklung erfolgt innerhalb der Service Management Gate GmbH mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung. Der Kunde erteilt hiermit seine ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung und Speicherung seiner Daten, soweit diese der Service Management Gate GmbH im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt geworden und zur Auftragsabwicklung notwendig sind. Der Kunde ist auch damit einverstanden, dass die Service Management Gate GmbH die aus der Geschäftsbeziehung mit ihm erhaltenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke der Service Management Gate GmbH auch innerhalb von Service Management Gate verwendet. 

§3 Absagen und Widerrufsrecht
3.1 Offene Seminare der Service Management Gate GmbH (ausgenommen Absatz 3.2)
Sie können Ihre Anmeldung bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei stornieren. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 29 Tagen vor Seminarbeginn bis 22 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 25% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 21 Tagen vor Seminarbeginn bis 15 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 50% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn bis 8 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 75% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Danach, oder bei Nichterscheinen des Seminarteilnehmers, stellen wir Ihnen die volle Seminargebühr in Rechnung. Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen und technischen Gründen, etwa bei Nichterreichen der vom Seminartyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten, vor. Bei einer Absage durch uns werden wir Ihnen schnellstmöglich Bescheid geben und versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Sie sind berechtigt, an Ihrer Stelle einen geeigneten Ersatzteilnehmer, mit vorhergegangener schriftlicher Ummeldung an Service Management Gate GmbH, zu entsenden. 


3.2 Offene Seminare der Service Management Gate GmbH inklusive Unterkunft und Verpflegung
Sie können Ihre Anmeldung bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei stornieren. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 29 Tagen vor Seminarbeginn bis 22 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 50% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 21 Tagen vor Seminarbeginn bis 15 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 75% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Ab 14 Tagen vor Seminarbeginn, oder bei Nichterscheinen des Seminarteilnehmers, stellen wir Ihnen die volle Seminargebühr in Rechnung. Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen und technischen Gründen, etwa bei Nichterreichen der vom Seminartyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten, vor. Bei einer Absage durch uns werden wir Ihnen schnellstmöglich Bescheid geben und versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Sie sind berechtigt, an Ihrer Stelle einen geeigneten Ersatzteilnehmer, mit vorhergegangener schriftlicher Ummeldung an Service Management Gate GmbH, zu entsenden. 


3.3 Firmenspezifische In-house Seminare
Sie können Ihre mit der Service Management Gate vereinbarten Seminartermine bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei stornieren. Bei einer Stornierung Ihrer Buchung innerhalb von 29 Tagen vor Seminarbeginn bis 22 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 33% der Seminargebühr und alle bereits angefallene Spesen, wie zum Beispiel gebuchte und bezahlte Flugverbindungen / Hotelreservierungen usw., dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei einer Stornierung innerhalb von 21 Tagen vor Seminarbeginn bis 15 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 66% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn bis 8 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 75% der Seminargebühr, dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet. Bei Stornierung der In-house Schulung von weniger als 8 Tage vor Seminarbeginn stellen wir Ihnen die volle Seminargebühr in Rechnung. Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen und technischen Gründen, etwa bei kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten, vor. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, mit Ihnen einen anderen Veranstaltungstermin zu vereinbaren. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Zusammenfassung §3:
Stornierungssätze in Abhängigkeit des Stornierungszeitraums 
Zeitraum =>   bis 30 Tage * 29-22 Tage * 21-15 Tage * 14-8 Tage * kleiner 8 Tage 
Absatz 3.1  *  kostenfrei  *     25%        *      50%       *      75%      *      100%
Absatz 3.2  *  kostenfrei  *     50%        *      75%       *    100%      *      100%
Absatz 3.3  *  kostenfrei  *     33%        *      66%       *      75%      *      100%
Die angegebenen Tage des Stornierungszeitraums beziehen sich auf die Anzahl der Tage vor Seminarbeginn. Dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet.
Die Stornierungssätze berechnen sich aus den angegebenen Prozentsätzen, bezogen auf die jeweilige Seminargebühr.

§4 Gebühren
Die Gebühren für den Besuch unserer Seminare und Schulungen sind in Euro zu entrichten und 14 Tage nach Rechnungsstellung fällig. Eine nur zeitweise Teilnahme an unseren Seminaren berechtigt Sie nicht zu einer Minderung der Seminargebühr. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist sind wir berechtigt, Verzugszinsen gem. den §§ 286, 288 BGB in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszins p.a. aus dem jeweils offen stehenden Betrag zu berechnen.


§5 Referenzliste

Die Veröffentlichung des Kundennamen als Referenz auf den Internetseiten der Service Management Gate GmbH bedarf der Zustimmung des Kunden. Diese gilt als erteilt, sofern nicht der Kunde innerhalb von zehn Tagen nach Vertragsschluss einer Veröffentlichung widerspricht. Die Service Management Gate GmbH erklärt sich auch nach Veröffentlichung bereit, auf einen Widerspruch des Kunden hin, den Kunden innerhalb einer angemessenen Frist von der Referenzliste zu entfernen.

§6 Copyright
Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Trainingsunterlagen oder von Teilen daraus liegen bei der Service Management Gate GmbH. Kein Teil der Trainingsunterlagen darf - auch auszugsweise - ohne unsere schriftliche Einwilligung in irgendeiner Form - auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung - reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. 

§7 Urheber- und Markenrechte
Wird in den Seminaren der Service Management Gate GmbH Software eingesetzt, die durch Urheber- und Markenrechte geschützt ist, so darf diese Software weder kopiert noch in sonstiger maschinenlesbarer Form verarbeitet werden und darf nicht aus dem Seminarraum entfernt werden. 

§8 Haftung
In unseren Seminaren werden Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Seminarziele erreichen kann. Für den Schulungserfolg haften wir jedoch nicht. Die Service Management Gate GmbH haftet nicht für Schäden, die durch Viren auf kopierten Datenträgern entstehen können, es sei denn, dass der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist. Dies gilt auch für Public Domain Software. Von Teilnehmern mitgebrachte Datenträger dürfen nicht auf unsere Rechner aufgespielt werden, es sein denn, dieses ist ausdrücklich mit uns schriftlich vereinbart. Sollte der Service Management Gate GmbH durch eine Zuwiderhandlung hiergegen ein Schaden entstehen, behält sie sich die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor. 

§9 Eingetragene Warenzeichen
Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die erwähnten Produkte, Verfahren und sonstige Namen frei von Schutzrechten Dritter sind. 

§10 Sonstiges
Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Diese Rechtswahl gilt auch für Verbraucherverträge, sofern Art. 29 EGBGB nicht entgegensteht. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, oder dieser Vertragstext eine Regelungslücke enthalten, so werden die Vertragsparteien die unwirksame oder unvollständige Bestimmung durch angemessene Regelungen ersetzen oder ergänzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der gewollten Regelung weitestgehend entsprechen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist Köln.